Aktuelles & Neuigkeiten

Unser Naturpark und die Rudolfswarte sind ganzjährig geöffnet. Eintritt frei.

Spazierengehen im Wald ist eine ideale Möglichkeit, den belastenden Alltag hinter sich zu lassen. 

Der Naturpark ist ganzjährig zu jeder Jahreszeit zugänglich

Das Museum Wienerwaldhaus ist von Anfang November bis Ostern geschlossen. Auch unser WC beim Naturparkzentrum bleibt über den Winter bis Anfang April 2023 geschlossen, weil wir unsere Wasserleitungen im Winter gegen Frost sichern müssen. Die beiden "trockenen" Dixi-WCs am westlichen Rand der Kellerwiese sind auch über den Winter durchgehend verfügbar.
Unsere Naturpark-Regeln

Naturpark-Herbst für junge Forscher:innen & Schatzsucher:innen

Unser Tipp für Familien: Mit unserer Aktion "Augen auf", der "Naturpark-Schatzkarte" oder einem "Actionbound" können junge Forscher:innen gemeinsam mit ihren erwachsenen Begleiter:innen die Schätze des Waldes entlang der Wanderwege entdecken und erforschen.
>> Hier gehts zu unserer Schatzkarte
>> "Augen auf": Forscher im Naturpark
>> Actionbound seit heurigem Sommer: Eine digitale Schnitzeljagd auf der Suche nach dem Guten Geist des Waldes

Wandern im Herbst

Der Wald hat zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter seinen ganz besonderen Charme. Man muss nicht erst nach Kanada fliegen, um den Indian Summer Spirit zu erhalten. Im goldenen Herbst laden die bunten Blätter von Ahorn, Eiche und Buche in den verschiedensten Farbabstufungen von gelben, roten und orangen Tönen zu einem erholsamenSpaziergang vor der Haustüre ein. Der Begriff ist übrigens schon mehr als 300 Jahre alt. Diese Zeit beschreibt eine trockene und warme Wetterperiode (im nordamerikanischen Spätherbst), die mit der Verfärbung der Blätter einhergeht. Bitte beachten Sie: 

  • Feste Schuhe mit gutem Profil sorgen für einen guten Tritt am Waldboden und beugen Verletzungen vor.
  • Holen Sie vor einer Wanderung Informationen über die Länge und Dauer der Tour sowie über die Wetterlage.

Nachwuchs bei den Tieren in den Wildgehegen!

In diesem Jahr tummeln sich 5 Frischlinge im Wildschweingehege und auch im Hirschgatter kann man mit etwas Glück die insgesamt 5 Kälber an der Seite der Hirschkühe im Gehege entdecken.

Sonderedition Naturparkhonig

Die Prämierung des Siegeretikett der Naturparkhonig Sonderedition 2022 erfolgte beim Naturparkfest am Samstag, 17. September 2022 >>Details
Im Naturparkbüro gibt es diese Sonderabfüllung des Naturpark-Honigs aus dem aktuellen Jahr mit der besonders hübschen Siegeretikette des Wettbewerbs 2022 in den Größen 250g und 500g.
Leergläser (ohne Deckel) können nach Genuss des süßen Goldes zur Wiederverwendung ebenfalls beim Naturparkbüro abgegeben werden.

„Waldspaziergang: Ganzjähriger Booster für das Wohlbefinden“

In einem ganzseitigen Artikel von Jasmin Altrock in der Tageszeitung „Der Standard“ vom 14.April 2022 werden die gesundheitlichen Vorteile von Waldspaziergängen beschrieben:

Die positiven Wirkungen, die der Wald auf uns hat, kann man nicht nur spüren, sie sind auch messbar: Das Stresshormon Cortisol wird abgebaut, die Speicher für das Schlafhormon Melatonin füllen sich, auch der Blutdruck sinkt nachweislich – und das bereits nach relativ kurzer Zeit. "Für die ersten Effekte reichen oft 20 Minuten schon aus", erklärt Umweltmedizinerin Daniela Haluza von der Med-Uni Wien. Für langfristige Verbesserungen sollte man sich aber mindestens zwei Stunden pro Woche im Grünen aufhalten – und mehr geht natürlich immer.“

Den ganzen Artikel gibt’s hier

Wenn der Herbst im Wald Einzug hält....

...gibt es zahlreiche genießbare Früchte im Wald, wie beispielsweise jene der Hundsrose mit ihren Hagebutten, erkennbar als kleine, rote Früchte. Ihre Samen werden mitunter gerne als Juckpulver verwendet, das Fruchtfleisch ergibt verkocht jedoch eine herrlich säuerlich schmeckende Marmelade. Ein bewährtes Rezept ist in unserer Broschüre "Genussvolles aus dem Naturpark" nachzulesen, die mit einem Energy Globe Award 2020 ausgezeichnet wurde.
>> Durchblättern

Wald trifft Kunst

Der Purkersdorfer Künstler Erich Horns hat dem Naturpark einige Kunstwerke gespendet. Für eine Spende können diese im Naturparkbüro erworben werden, der Reinerlös kommt der Arbeit im Schutzgebiet zugute. Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme mit dem Naturparkbüro.

Buchtipp: Mein Sach- und Mach-Herbst-Buch

Wie baut man ein Insektenhotel? Warum brennen Brennnesseln? Welche Tiere leuchten im Dunkeln? Im Sommer gibt’s viel zu erforschen! Bei ihren Entdeckungsreisen kommen die Kinder den Geheimnissen von Pflanzen und Tieren auf die Spur. Ergänzt werden die Aktivitäten im Freien durch zahlreiche Spiel- und Basteltipps, so dass auch an Regentagen bestimmt keine Langeweile aufkommt! „Mein Sach- und Mach-Sommer-Buch“ enthält viele faszinierende Infos zu Tieren und Pflanzen sowie zahlreiche Spiel- und Basteltipps für die ganze Familie (Verlagstext).
Erhältlich bei 
naturseiten.at

Beachten Sie auch im Herbst bitte die geltende Waldbrandverordnung 

Nach der aktuellen Verordnung der Bezirksbehörde zum Schutz vor Waldbränden ist in Wäldern sowie in der Umgebung von Wäldern das Rauchen und jegliches Feuermachen ohne Aufsicht von Fachpersonal verboten (siehe Verordnungstext). 
Weitere wichtige Informationen zum richtigen Aufenthalt im Wald bekommen Sie beim NÖ Tourismusportal.