Aktuelles & Neuigkeiten

Unser Naturpark und die Rudolfswarte sind ganzjährig geöffnet. Eintritt frei.

Spazierengehen im Wald ist eine ideale Möglichkeit, den belastenden Alltag hinter sich zu lassen. 

Unser Naturpark ist frei zugänglich...

...bitte beachten Sie unsere Naturpark-Regeln..

Das Museum Wienerwaldhaus und das WC beim Naturparkzentrum sind bis Ende Oktober 2024 geöffnet. Die beiden "trockenen" Dixi-WCs am westlichen Rand der Kellerwiese sind durchgehend verfügbar.

Aussichtswarte Rudolfshöhe aktuell gesperrt

Wegen dringender Instandsetzungsmaßnahmen ist unsere Aussichtswarte Rudolfshöhe vorübergehend bis Mitte April gesperrt. Wir sind in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Purkersdorf bemüht die Zeitspanne der Sperre möglichst kurz zu halten.

Top-aktuelle Neuigkeiten...

...gibts laufend auf unseren Kanälen auf facebook und Instagram.

Natur trifft Buch 2024

Gemeinsam mit der Stadtbibliothek Purkersdorf haben wir auch im aktuellen Jahr eine besondere Kooperation in abgeänderter Form unter dem Thema "Natur trifft Buch". Neben den sommerlichen Terminen zum Lesen im Grünen, gibt es heuer am 12. März, 15. Oktober und 26. November nachmittags auch besondere Erlebnisdienstage im Foyer der Bibliothek. Zudem überlässt der Naturpark der Stadtbibliothek für ein Jahr einen Teil seiner Fachbibliothek. Diese Medien können ab sofort von der Öffentlichkeit in der Stadtbibliothek entliehen werden. Zu finden sind Bücher zu den Bereichen: Bestimmungsbücher, waldpädagogische Medien, Kochbücher, Informationen zu den österreichischen Naturparken und vieles mehr.

Endlich ist der Frühling da...  

...und die Natur beginnt langsam zu sprießen. Bei den aktuellen Temperaturen stehen die Knospen noch in den Startlöchern und faszinieren mit ihrem unterschiedlichen Aussehen. Mit etwas Übung lassen sich beim Waldspaziergang die Hauptbaum- und Straucharten gut unterscheiden. Wer zuvor ein wenig trainieren möchte, kann sich bei diesem Baumknospenquiz beweisen.

Nicht zu übersehen ist der grüne Teppich der Bärlauchblätter am Waldboden, die ihren typischen Duft verströmen. Frisch geerntet sollen sie gleich in der Küche verarbeitet werden. Der Genuss ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern hat auch bei diversen Beschwerden eine Heilwirkung. Mehr dazu in unserer Genussbroschüre auf Seite 8/9.

Wandern im Naturpark

Einem Waldspaziergang steht, gut ausgerüstet, nichts im Wege: Dank der frühlingshaften Waldluft hat man an sonnigen Tagen an ausgewählten Stellen des Naturparks eine sehr gute Fernsicht genießen. Bitte beachten Sie dabei unsere Wandertipps.

Nachwuchs im Naturpark

Am 9.Dezember 2023 durften wir unser Lämmchen Flocke im Naturpark begrüßen. Flocki, wie er liebevoll vom Team genannt wird, obwohl er schon ein kleiner Teenager geworden ist, erkundet zurzeit freudig mit seiner Mama Susi und den anderen Vierbeinern die Kellerwiese. Er freut sich ganz besonders über Streicheleinheiten.

Wenn ihr unseren Nachwuchs besser kennen lernen wollt, gibt es am Freitag, den 26.April, bei unserem Walk & Talk mit den Vierbeinern der Kellerwiese die Chance Flocke und das Naturparkteam bei einem Spaziergang persönlich zu begegnen.

Frischlinge 2024

Auch das Jahr 2024 bringt zu Frühlingsbeginn leider nicht den erhofften Wildscheinnachwuchs. Dank einer Spende der Familie Bugl hatten wir zur Blutauffrischung im vergangenen Sommer einen jungen Keiler und eine junge Bache ins Gehege bekommen, jedoch konnte der Keiler bei den weiblichen Wildschweinen noch nicht "punkten". Wir hoffen nun, dass sich, anstatt wie im Frühling üblich, nun für Spätsommer 2024 Nachwuchs einstellt und sich wieder viele quirlige und neugierige Frischlinge zeigen.

Ein Schutzgebiet aus der Sicht verschiedener Persönlichkeiten

Im Rahmen seines Freiwilligen Umweltjahres 2024 hat unser Zivildiener Benedikt Brabetz verschiedene Stimmen rundum den Naturpark eingefangen. Ben zeigt euch, was der Naturpark für ihn bedeutet, fängt aber auch anhand von Interviews ein, welche Bedeutung der Naturpark für andere hat.

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen Sie unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einstellungen aktualisieren

Naturpark-Honig Sonderedition 2023/24 - ein Geschenk der besonders süßen Art

Unser Naturparkhonig versüßt nicht nur den Tee oder viele Speisen, sondern hält auch gesund. Im Naturparkbüro können die Gläser (250g und 500g) mit der besonders hübschen Siegeretikette unseres Wettbewerbs käuflich erworben werden. Wir bitten um Vorbestellung.

Auch dieses Jahr suchen wir wieder ein besonderes Design für den Naturpark-Honig. Ab 20.Mai, dem Tag der Biene freuen wir uns über Zusendungen. Infos diesbezüglich finden Sie zeitgerecht auf der Website. Wir freuen uns schon auf viele spannende Zeichnungen!

Saubere Leergläser ohne Deckel können jederzeit in der Wiener Straße 12 bei der Tür zum Naturparkbüro abgegeben werden.

Drohnenflüge über dem Wildschwein- und Rotwildgehege verlängert

Der Naturpark unterstützt seit Mitte März 2023 das Forschungsprojekt BAMBI der FH Hagenberg. Ziel ist es, eine Methode zu finden, mit der Wildtiere durch eine automatisierte Auswertung von Drohnen-Infrarotbildern in verschiedensten Ökosystemen erfasst und gezählt werden können. Der Purkersdorfer Naturpark eignet sich für dieses Forschungsprojekt besonders gut, weil es in unseren Gehegen eine bekannte Anzahl von Tieren gibt, mit denen die Drohnendaten kalibriert werden können. Das Projekt wird nach erfolgreichen Ergebnissen und mit Absprache der Partner auch vorläufig im Jahr 2024 weitergeführt.

Rehgehege derzeit noch unbewohnt

Nachdem unser Rehbock im vergangene Herbst leider ausgebüxt ist, nutzen wir den Leerstand und haben das Gehege bereits etwas ausgelichtet. Aktuell wird es mit einer zusätzlichen Grünfläche erweitern. Wir hoffen, dass wir ab Sommer 2024 wieder handzahm aufgezogene Rehe angeboten bekommen. 

"Klimawandel trifft Naturpark-Schule"

Seit November 2023 läuft das Projekt der Naturparke NÖ "Klimawandel trifft Naturpark-Schule", an dem sich auch wir beiteiligen. Entlang der Schwarzhubergasse in Purkersdorf und im gemeinsamen Schulcampus Purkersdorf haben die Schüler:innen der Naturpark-Schule ASO, der Partner-Volksschule und Schöffelmittelschule mit dem Naturpark eine Klimahecke gepflanzt.

Mit der regelmäßigen Beobachtung an den Hecken (Blattaustrieb, Blüte, Frucht) erforschen die Kinder, wie Temperatur, Sonnenschein und Niederschlag das Wachstum an verschiedenen Standorten beeinflussen. Die Forschungsarbeiten an der Hecke ("draußen") werden im Unterricht ("drinnen") aufgearbeitet und analysiert. Mit dem Frühlingsstart konnten die Schüler:innen schon die ersten Knospen entdecken und erforschen.

Freiluftklasse der Volksschule Gablitz im Naturpark Purkersdorf

Wegen des großen Erfolgs der letzten 4 Jahre hat die Marktgemeinde Gablitz das Freiluftklassen-Programm bis Juni 2027 verlängert. Im Herbst fanden bereits 4 Wald-Lerntage und eine Weiterbildung mit den Pädagoginnen der Schule statt.

Buchtipp für Kinder: So wächst ein Wald

Komm mit auf einen Waldspaziergang und erfahre, wie aus einem kleinen Pflänzchen ein ganzer Wald werden kann! In diesem Sachbilderbuch erfahren große und kleine Naturfreunde in atmosphärischen Bildern und poetischen Texten, wie aus einem winzigen Pflänzchen ein ganzer Wald entsteht.

Auszeichnung durch die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur:
»Selten wurde in einem Sachbilderbuch so literar-ästhetisch, klar, informativ und abwechslungsreich zugleich erzählt. Ein Spaziergang, den man wiederholen möchte!«
Ab 4 Jahren
Erhältlich bei naturseiten.at