Frischluftunterricht ist Klasse

Naturpark als Klassenzimmer

Der Naturpark Purkersdorf als Partner für dislozierten Unterricht um "so viel wie möglich im Freien zu unterrichten" mit dem Holzlabor oder dem Naturparkzentrum als Standort für Klassen im Wald. Der Aufenthalt im Freien stärkt das Immunsystem, reduziert Stresshormone und bietet ein Lernumfeld zum Erforschen der Natur.

Warum draußen unterrichten?

Beim Lernen in der Natur ergibt sich ein gesamtheitlicher Lernprozess, der viele Unterrichtsgegenstände fächerübergreifend einbezieht und auf vielfältigste Weise bereichernd, stärkend und lernfördernd ist.

Wald ist Klasse

Der Natupark fungiert nicht nur als Schutzgebiet, sondern auch als  Frischluftklasse und bietet den Lehrpersonen viel Platz zur Entfaltung ihres individuellen Unterrichts. Bei Schönwetter können zahlreiche Tischbänke in der Nähe der Kellerwiese oder des Naturparkzentrums genutzt werden, bei unbeständigen Witterungsverhältnisssen kann der Bereich im Holzlabor oder der überdachte Museumsbereich beim Naturparkzentrum mit jeweils eine Klasse genutzt werden.

Alleine oder im Team

Das waldpädagogische Team des Naturparks (in Kooperation mit Natürlich Lernen) unterstützt PädagogInnen gerne bei Bedarf im Zuges ihres Unterrichts auch zusätzlich mit Fachwissen in einzelnen Gegenständen und begleitet ihre Klasse durch den Naturpark:

  • Waldpädagogik & soziales Lernen
  • Geografie & Klima
  • Biologie mit unterschidlichen Schwerpunktthemen (Wald, Wasser, Biodiversität, ...)
  • Rechnen und Schreiben in der Natur
  • Fremdsprache Englisch in der Natur

Für Fragen zum Frischluftunterricht oder zur ergänzenden Unterstützung durch das waldpädagogische Naturpark-Team kontaktieren Sie uns unter info@naturpark-purkersdorf.at