Regionalentwicklung im Einklang mit der Natur

Wir kümmern uns um ein partnerschaftliches und faires Gestalten der Zukunft

Wir nutzen die Bedeutung des Naturparks, um eine nachhaltige regionale Entwicklung zu setzen und die Lebensqualität der Bewohner zu sichern. Dazu kooperieren wir mit Produzenten, Dienstleistern und Vereinen in der Region.

Purkersdorf ist mit eine in den letzten Jahren stark gewachsene, junge Gemeinde mit vielen Berufspendlern nach Wien. Die Bevölkerung mit Hauptwohnsitz ist von 2001 bis 2017 um etwa 27% angestiegen, was den heftigen Siedlungsdruck im Umland von Wien widerspiegelt. Die Bevölkerung wohnt überwiegend im ziemlich dicht bebautem Gebiet entlang des Wienfluss- und Gablitzbachtals. Fast 82% des Gemeindegebiets sind vom Wienerwald bedeckt. Es gibt nur wenige land- und forstwirtschaftliche Betriebe, und diese ohnehin geringe Anzahl hat zwischen 1999 und 2010 um 40% abgenommen.

Der Naturpark strebt an, regionalen Produzenten, Handwerksbetrieben und Dienstleistern jeweils passende Kooperationen zu deren Positionierung als Naturpark-Partnerbetriebe anzubieten, wobei wir aber nicht nur Betriebe in der eigentlichen Naturparkgemeinde Purkersdorf ansprechen wollen, sondern auch welche in den Wienerwald-Nachbargemeinden Gablitz, Mauerbach, Tullnerbach und Wolfsgraben.

Bewährt: Naturpark-Honig

Eine bestehende Kooperation gibt es derzeit mit der Imkerei „Bieno“ zur Produktion von Honig als Naturpark-Spezialität und mit dem Wienerwaldgasthof „JohannesBär“ als Naturpark-Partnerbetrieb.

Neu: Schafwolle als Pflanzendünger

Nach der Schafschur im Spätfrühling oder im Herbst gibt der Naturpark gegen freiwillige Spenden die Wolle in Säcken ab. Sie kann hervorragend als Dünger im eigenen Garten oder bei Zimmerpflanzen verwendet werden. >>Weiterlesen