Aktuelle Maßnahmen im Naturpark

Es gibt immer viel zu tun!

Der Naturpark Purkersdorf wird ständig weiterentwickelt. Wir setzen jedes Jahr innovative Projekte in den Bereichen der vier Naturparksäulen Naturschutz, Bildung, Erholung und Regionalentwicklung um.

Unsere aktuellen Vorhaben: 

Effizienter Naturschutz 

Unser Ziel ist es, die natürlichen Lebensräume, die aufgrund des hohen Besucheraufkommens und deren Verhalten im Wald unter Druck geraten, besser zu schützen: 

  • Das bestehende Rehgehege wird in einen ruhigeren Waldbereich verlagert, damit dem Wild bessere Rückzugsflächen geboten werden.
  • Um das Querfeldeingehen und -fahren der Naturpark-Gäste im Wald zu reduzieren, werden wir die Zugänge zu den Wanderwegen und das Leitsystem zur Besucherlenkung verbessern.
  • Damit die Besucher:innen besser zum richtigen Verhalten im Wald beitragen können, werden wir die im Vorjahr begonnene Aktion "Nistkübel statt Mistkübel" fortsetzen.
  • Wir möchten die Biotopbereiche erweitern.
  • Unsere Angebote für ein attraktives partizipatives Monitoring werden erweitert.
  • Mittelfristig möchten wir den Wienfluss mehr in die Naturpark-Aktivitäten integrieren und die Bevölkerung für die Bedeutung der Wienerwaldbäche als Lebensräume sensibilisieren.
  • Wir werden die bereits ausgewählten Trittsteinbiotope und Altholzzellen verankern und regelmäßig auf Veränderungen beobachten. 

Nachhaltige Bildungskooperationen

Unser Ziel ist es, unsere Bildungsangebote zu verbessern, damit unsere Gäste durch einen Besuch im Naturpark einen Bildungs-Mehrwert mit nach Hause nehmen können. Dabei setzen wir einen besonderen Schwerpunkt auf ein attraktives Angebot für Schulen: 

  • Wir werden unser Angebot einer „mobilen Umweltbildung“ erweitern 
  • Auf der Kellerwiese möchten wir eine Holztribüne aufbauen, damit der Frischluftunterricht für die lokalen Schulklassen einfacher und attraktiver wird. 
  • Die Beobachtungsstationen werden wir mit einer Station für Ameisen und Regenwürmer erweitern.
  • Das seit längerem zur Förderung eingereichte Projekt des Umbaus des bestehenden Holzlabors zu einer gut nutzbaren "Waldklasse" und einer attraktiven Lernumgebung soll umgesetzt werden.
  • Wir möchten die bestehende Bildungskooperation mit der Purkersdorfer Naturpark-Schule und der Gablitzer Naturpark-Partnerschule mit einem Naturpark-Kindergarten erweitern.
  • Wir möchten mit den Purkersdorfer Schulen ein Projekt zum Thema „Biodiversität“ konzipieren.
  • Wir werden einen Bildungsschwerpunkt „Klimaänderung und -anpassung“ starten.
  • Wir werden die Kooperation mit Schulen und Jugendeinrichtungen zur Vandalismusprävention verstärken.
  • Wir bemühen uns um die Einrichtung eines NÖ Kompetenzzentrums für Naturpark-Bildung in Purkersdorf.

Attraktive Naherholung

Unser Ziel ist es, die Wegbeschilderungen zu verbessern und die Besucher-Infrastruktur (z. B. mit neuen „mit allen Sinnen“-Stationen) zu erweitern: 

  • Das Naturparkgebiet soll besser in Aktivitätsbereiche für Besucher:innen und Ruhebereiche für die Natur gegliedert werden.
  • Wir möchten die Beschilderung der Wanderwege verbessern und die Besucher:innen mit Infotafeln in einer zeitgemäßen Formulierung über die „Do‘s & Don'ts“ informieren.
  • Wir werden den Zugang zur Rudolfswarte und die Info-Tafeln an der Warte neu und besser beschildern.

Angepasste Regionalentwicklung

Unser Ziel ist es, den Naturpark möglichst gut in der Region zu verankern: 

  • Wir möchten lokale Produzent:innen und Dienstleister:innen motivieren, neue Naturpark-nahe Produkte & Dienstleistungen anbieten. 
  • Die Kooperation mit lokalen Vereinen möchten wir deutlich verstärken.
  • Wir planen, die Stadtgemeinde Purkersdorf bei Gründung einer Klimaanpassungsregion (KLAR) mit den Umlandgemeinden zu unterstützen.