Naturpark Purkersdorf Ausblick Wildgehege, © POV

Aktuelle Maßnahmen im Naturpark

Der Naturpark Purkersdorf wird ständig weiterentwickelt.

Der Naturpark Purkersdorf wird ständig weiterentwickelt. In der Planung und Umsetzung orientiert sich das Team an den vier Säulenphilosophie der Naturparke und setzt jährlich besondere Schwerpunkte in den Bereichen Naturschutz, Bildung und Regionalentwicklung.

Aktuell laufen mehrere Maßnahmen zu den Themen Naturschutz, Bildung und Regionalentwicklung:

Effizienter Naturschutz

  • Schaffung und Pflege von zusätzlichen Totholz- und Nistbereichen für seltene Arten
  • Maßnahmen gegen die Ausbreitung artfremder Pflanzen (Neophyten) und Stärkung von heimisch vorkommenden Gehölzen.
  • Verbesserung der Bodenwasserspeicherung an besonders exponierten Hanglagen durch eine Anlage eines Klaubsteinmauerwerkes.
  • Pflege von Wasserrinnen und Kleinstwasserflächen zur Verbesserung der Lebensräume schützenswerter Amphibien.
  • Weiterführung des Monitorings von schützenswerten Tieren und Pflanzen unter Mithilfe der lokalen Bevölkerung
  • Verbesserung der Naturparkzonierung in Aktivitäts- und Ruhezonen.

Vertiefung der Bildungskooperationen

  • Vertiefung der Zusammenarbeit mit lokalen Bildungseinrichtungen (Naturparkschule, Partnerschulen, Kindergärten) und Betreuungsinstitutionen.
  • Überarbeitung der interaktiven Lernspielbereiche, um Natur insbesondere für Kinder und Jugendliche erlebbar zu machen.
  • Organisation von Informationsveranstaltungen und Aktionen mit der lokalen Bevölkerung zur Verbesserung der lokalen Verankerung der Naturparks

Regionalentwicklung

  • Einbindung des Naturparks in ein NÖ-weites einheitliches Naturpark-Design
  • Förderung bestehender (Honig)und neuer regionaler Naturpark-Produkte (zB Naturkompost, Naturparkbier, Naturkosmetik,…)